EssbarelandschaftenEssbarelandschaften

Vier Wochen trockengereift.
Dry Aged Beef vom Aberdeen Angus-Ochsen.

Die ursprünglich schottische Rasse dominiert immer noch den Markt für hochwertiges Rindfleisch, denn sie ist (neben dem Hereford) das Rind für die argentinische und die nordamerikanische Fleischproduktion. Beider hohes Renommee sinkt aber steil, weil die ehemals extensive Haltung sowohl in Argentinien als auch in den USA sich zu einer hochintensiven 200-Tage-Mast mit Mais und Soja in sogenannten feedlots verändert hat. Massentierhaltung unter freiem Himmel. Nicht so bei uns!

Speck - ein Genuß zum Wiederentdecken.
Von alten Schweinerassen in Weidehaltung.

In Italien hat der hierzulande eher suspekte Speck sich Ruf und Rang erhalten: als Lardo (fetter Rückenspeck) und als Pancetta (durchwachsener Bauchspeck). Hinsichtlich der Rohqualität unseres Specks von ausgewachsenen, mindestens 12 Monate alten Bentheimer, Angler, Turopolje und Wollschweinen fürchten wir keinerlei Konkurrenz. Zur Reifung freilich entbehren wir in Holstein ein wenig der Lüfte des Aostatals oder der Toscana. Unser Speck ist also nicht luftgetrocknet, sondern leicht angeräuchert, was sich geschmacklich aber nicht in den Vordergrund drängt.

Mit Vorschlägen für leckere Rezepte!

Unser Bauernschwein: Dry Aged Pork vom zweijährigen Angler Sattelschwein.

In 6 Monaten wird ein „schnellwüchsiges“ Hybridschwein heute schlachtreif. Unsere Freilandschweine werden überjährig, also älter als 1 Jahr. Früher war es durchaus üblich, ein „Hochzeitsschwein“ länger als 2 Jahre wachsen zu lassen. Das hat uns neugierig gemacht auf die dabei entstehende Fleischqualität, wobei uns klar war, daß die Festigkeit des Fleisches eines wirklich durchgewachsenen Schweins heutigen Kaugewohnheiten wohl ungebührlich erscheinen würde. Also: Reifen lassen, nicht ganz so lange wie Rindfleisch, aber immerhin auch 14 Tage.

Ein Genuß auch im Winter:
Apfelsaft aus dem Wendland.

In Zusammenarbeit mit örtlichen Mostereien keltern wir Apfeldirektsäfte, deren Früchte wir zum Zeitpunkt der optimalen Geschmacksreife ernten, aufwendig sortieren und schonend pressen. Das Ergebnis sind naturreine Direktsäfte ohne jegliche Zusätze, mit der feinen geschmacklichen Differenzierung vieler alter Apfelsorten.

Mit Vorschlägen für leckere Rezepte!

Schinken, Speck, Wurst und Konserven
von Gut Manhagen.

Für unsere Wurstwaren und Konserven gilt: Ins Glas kommt nur unser Schweine- oder Rindfleisch, Gewürze und Kräuter. Unsere Rohwürste reifen mindestens drei, unsere Schinken mindestens sieben Monate. Mild geräuchert wird nach Holsteiner Tradition über Buchenholz in einer Räucherkate.

Vier Wochen trockengereift.
Dry Aged Beef vom Shorthorn-Ochsen.

Das 'Deutsch-Shorthorn' ist eine traditionelle holsteinische Rasse. Es sind Ochsen – also kastrierte Bullen, die unter geringerem Hormonaufruhr viel langsamer wachsen als ihre fortpflanzungsbegierigen Brüder. Diese hier hatten nicht weniger als zweieinhalb Jahre Zeit dazu, und die haben sie fast ganzjährig auf Weiden in der Eiderstedter Marsch zugebracht. Das Ergebnis wurde von unseren bisherigen Kunden begeistert aufgenommen: feinstes Ochsenfleisch, sowohl zum Braten als auch Schmoren.

Fleisch vom Bunten Bentheimer Schwein.

Die Schweine dieser Schlachtung konnten sich in den Monaten seit August zusätzlich zu ihrem Futter aus geschroteter Gerste und Heu, an Äpfeln ersättigen, die in diesem üppigen Apfeljahr 2016 reichlich als Fallobst anfielen. Ob und in welchem Maße dieses traditionelle Beifutter aus der Obstwiesenhaltung sich auf die Fleischqualität auswirkt oder ob es gar geschmacklich leicht durchklingt, wissen wir selbst noch nicht genau. Wir laden Sie aber herzlich ein, zu probieren und uns Ihre Meinung mitzuteilen!

Bücher

An dieser Stelle möchten wir Ihnen, begleitend zu unserem Lebensmittel-Sortiment, passende Bücher vorstellen. Ob das Grundlagenwerk zur Landwirtschaft (an dem wir uns auf Gut Manhagen stark orientieren) oder Klassikern für die Küche: alle Titel sind aufgrund ihres besonderen inhaltlichen aber auch praktischen Werts ausgewählt und lohnen die Lektüre in jedem Fall. Selbst wenn Sie kein Landwirt oder Koch sind.

Dauerwald-Produkte. Aus unserem Forstbetrieb

Unsere Dauerwald Forstgesellschaft bewirtschaftet eigene Waldflächen in Westfalen und Holstein - minimalinvasiv sozusagen, denn nach dem Dauerwald-Prinzip muß der Wald in seinem starken Wachstumswillen nur minimal gefördert und gelenkt werden. Wenig Aufwand, hohe Wertschöpfung, die im produktentwicklerischen und vertrieblichen Zusammenspiel mit unseren verbundenen Unternehmen noch einmal gesteigert wird.

Winterpause
auf Gut Manhagen

Unser Hofverkauf geht in die Winterpause: während der Laktationspause in den Wintermonaten bleibt unser Verkauf auf Gut Manhagen geschlossen. Wir freuen uns darauf, Sie im nächsten Frühjahr wieder begrüßen zu dürfen.

Fleisch vom Jerseykalb.

Es handelt sich um männliche Jerseykälber, die vier Monate auf der Weide und bei der Herde waren. Nicht ganz so jung also wie unsere Milchkälber aus dem Juni 2016, aber auch nicht so alt wie die achtmonatigen Jungrinder, die seit 2008 noch als „Kälber“ vermarktet werden dürfen.

 

Mehr über uns.

Unsere Fleischerei.

Reiner Huss ist gelernter Metzger mit einer Zusatzausbildung als Lebensmitteltechniker. Mit Leib und Seele, viel Erfahrung und Können treibt er die außerordentliche Fleischqualität unserer Tiere bei Reife, Zuschnitt und Veredelung auf die Spitze. Erfahren Sie mehr...

Ferien auf Gut Manhagen.

Wir laden Sie hiermit ein, Urlaub an einem der schönsten Orte Holsteins zu machen: Ruhe finden, schwimmen, paddeln, angeln, radfahren, wandern, Sauna am See. Ausflüge zur Ost- und zur Nordsee. Erfahren Sie mehr...

 

E-Mail Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie rechtzeitig über unsere Versandaktionen und neue Sortimentsbereiche. Und das in der Regel nur zwei mal im Monat. Versprochen. Da unser Fleisch nur in geringer Menge und zeitlich begrenzt verfügbar ist, haben Sie als Newsletter-Abonnent die besten Chancen neue Produkte kennenzulernen und sich Ihren „Lieblingszuschnitt“ zu sichern!

Wenn Sie diese Informationen lieber per Briefpost bekommen möchten, ist auch das kein Problem. Sprechen Sie Sie uns darauf an.
 





 

Bitte warten…