Falsches Filet vom Hereford

Das Falsche Filet - es ist das zarteste Stück aus der Schulter - muss sich hinter dem Rinderfilet, dem es in Form und Aussehen ähnlich ist, keinesfalls verstecken. Anders als dieses ist es allerdings von einer kräftigen Sehne durchzogen. Langes Garen macht das Fleisch besonders weich. Ein schönes Schmorstück für einen feinen Sauerbraten.
Artikelnummer: 920161

nicht mehr lieferbar

9,00 €
/ ca. 500 g
Grundpreis: 18,00 € / kg
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Versandoptionen
 

Frische-Versand

 

Express-Versand ab 12,00 €

Produkt-Ursprung
 

Deutschland

Artikelbeschreibung

Details

Das Muskelfleisch der Schulter, auch Bug oder Blatt genannt, ist kräftig ausgeprägt, denn unsere Hereford sind viel in Bewegung. Dabei entwickelt das Fleisch der Tiere, die sich der Turbomästung entziehen und auf den Weiden Norddeutschlands im Freien leben, einen besonders intensiven Eigengeschmack.

Für einen butterzarten Sauerbraten einen Sud kochen aus Essig, Rotwein, klein geschnittenen Möhren, Zwiebeln und Knoblauch sowie Nelken, Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und Pfefferkörnern. Das Fleisch sieben bis zehn Tage darin im Kühlschrank marinieren. Fleisch herausnehmen, von allen Seiten in einem schweren Topf anbraten, unter Zugabe von Tomatenmark weiter braten, mit der durchgeseihten Marinade ablöschen und köcheln lassen, bis das Fleisch butterweich ist. Sauce zubereiten und genießen.

Erzeuger

Herkunft

Reiner Huss
An der Schwale 1
24536 Neumuenster

Weitere Informationen

Verwendung

Am Stück oder zu Gulasch geschnitten bei niedriger Temperatur schmoren.

Fleisch vor der Zubereitung 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Raumtemperatur annimmt und der Geschmack sich besser entfalten kann. Ansonsten kann es manchmal zu lange dauern, bis der Kern auf die gewünschte Temperatur kommt und das Fleisch ist aussen übergart und innen noch roh.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Bitte warten…