Langes Bavette / Bavette d' aloyau vom Hereford

Weniger bekannt ist das lange Bavette, nach französischer Schnittführung auch als Bavette d'aloyau bekannt. Wie das Flanksteak, mit dem das lange Bavette bisweilen verwechselt wird, stammt es aus dem Bauchlappen. Häufig kommt das grobfaserige Fleisch direkt in die Wurst, doch Kenner schätzen dieses kernige Stück als Steak, denn bei sorgfältiger Zubereitung bleibt es innen ausgesprochen saftig.
Artikelnummer: 920158

nicht mehr lieferbar

9,00 €
/ ca. 500 g
Grundpreis: 18,00 € / kg
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Versandoptionen
 

Frische-Versand

 

Express-Versand ab 12,00 €

Produkt-Ursprung
 

Deutschland

Artikelbeschreibung

Details

Das lange Bavette ist ein Stück der Dünnung, die an der Unterseite des Tieres die Bauchhöhle schützt. Aus der schrägen Muskulatur stammt dieser mit Bindegewebe und Fett durchzogene, markant schmeckende Zuschnitt von unregelmäßiger Dicke. In den USA kommt das lange Bavette als Flapsteak oder Flapmeat am liebsten auf den Grill.

Das Steak dafür mit Olivenöl einpinseln und bei sehr großer Hitze, das dürfen gern 290 °C sein, auf dem Grill von beiden Seiten einige Minuten scharf anbraten. Anschließend den Grill auf etwa 120 °C runter regeln und das Steak im indirekten Bereich gar ziehen lassen, bis die Kerntemperatur ungefähr 55 °C beträgt. Einige Minuten ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft optimal verteilt und immer quer zur Faser aufschneiden.

Erzeuger

Herkunft

Reiner Huss
An der Schwale 1
24536 Neumuenster

Weitere Informationen

Verwendung

Gebacken oder gegrillt und quer zur Faser als Steakstreifen geschnitten, eine gute Ergänzung zum Salat.

Fleisch vor der Zubereitung 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Raumtemperatur annimmt und der Geschmack sich besser entfalten kann. Ansonsten kann es manchmal zu lange dauern, bis der Kern auf die gewünschte Temperatur kommt und das Fleisch ist aussen übergart und innen noch roh.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Bitte warten…