Unsere Schweine.
Ein völlig anderes Fleisch.

Unsere Schweine gehören noch zu einer Familie von Landschweinen, die ab den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts durch schnellwachsende, rippenreichere und magere Neuzüchtungen verdrängt wurden. Inzwischen sind 95% aller in Deutschland gemästeten Schweine »hybridisiert«, also labormäßig designt und gezüchtet auf Magerkeit und Schnellwüchsigkeit, damit sie innerhalb von 4–6 Monaten auf ihr Schlachtgewicht von 100 kg gebracht werden können. Sowohl bei der Rasse als auch beim Produktionszyklus gibt es kaum Unterschiede zwischen konventioneller Mast und Bio-Aufzucht. Eine Weidehaltung ist schon wegen der Empfindlichkeit der Hybridschweine problematisch. Unsere Robustschweine sind konstitutionell anders: Sie brauchen Auslauf und sie wachsen langsam. Sie sind ganzjährig im Freiland mit Hütten-Stall. Unsere Tiere erreichen ihr Schlachtgewicht von 120–170 kg erst mit ca. 9–12 Monaten. Dieses »gewachsene«, nicht fabrizierte Fleisch ist grundsätzlich anders: saftig, gut marmoriert und von kräftigem Geschmack.

Die Fettfrage.

Wir raten dringend, Ihre beim Verzehr talgiger Industrieschweine erworbene Abneigung gegen den Schweinespeck zu überwinden: Er ist bei den alten Rassen und bei unseren Haltungs- und Fütterungsformen nicht weniger als eine wohlschmeckende Delikatesse – und bei seiner Fettsäurezusammensetzung mit hohen Omega-3-Anteilen tatsächlich gesund, wie erst kürzlich die Anhänger einer Low-Carb-Ernährung wieder entdeckt haben. All dies gilt für beide Vertreter der deutschen Landschweinfamilie, die wir in Herden führen: Das Bunte Bentheimer Schwein (aus Kartoffelmast), Turopolje und das berühmte, aber seltene Mangalitza Wollschwein.

Schinken, Speck, Wurst und Schmalz vom Angler Sattelschwein und Bunten Bentheimer.

Hier finden Sie handwerklich produzierte Schinken und Wurstprodukte aus unserer Manhagener Fleischerei.

Unsere Schweine bei der täglichen Landschaftspflege auf dem Acker.

Unsere Tiere sind fleißige Helfer in der Landschwirtschaft. Die Schweine wühlen die Äcker um und düngen diese gleichzeitig.

Für eine größere Bildansicht, klicken Sie auf das gewünschte Bild.

Bitte warten…