Neu: Lammfleisch von der Suffolk-Texel-Kreuzung.



Der ProduzentReiner Huß

Die RasseSuffolk-Texel-Kreuzung

Die HaltungGrasen auf dem Deich bei frischer Seeluft.

Die HerkunftHalbinsel Nordstrand, Schleswig-Holstein


Ausverkauft!
Bald wieder verfügbar.

Unser Frischebrief

Mit unserem Frischebrief informieren wir Sie rechtzeitig über unsere Versandaktionen und neue Sortimentsbereiche. Und das in der Regel nur dreimal im Monat. Versprochen. Da unser Fleisch nur in geringer Menge und zeitlich begrenzt verfügbar ist, haben Sie als Frischebrief-Abonnent die besten Chancen neue Produkte kennenzulernen und sich Ihren „Lieblingszuschnitt“ zu sichern!

Hier können Sie unseren Frischebrief bestellen:





[Anzeigen]


Zum Kurzbraten...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

Artikel 1 bis 15 von 16 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Zum Schmoren und Kochen...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

Artikel 1 bis 15 von 16 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Sonstiges...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

Artikel 1 bis 15 von 16 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Innereien...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

Artikel 1 bis 15 von 16 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Der Produzent:

Reiner Huß züchtet bei seiner Heimatstadt Neumünster Hereford-Rinder, Rote Woll-, Duroc- und Linderöd Schweine. Seit gut 6 Jahren arbeitet er mit 5 Bauern aus Schleswig Holstein in der Vermarktung alter Tierrassen zusammen, die allesamt als Überzeugungstäter extensive Landwirtschaft betreiben. Historische Tierrassen zu züchten und zu verarbeiten geschieht nicht aus Landwirtschaftsromantik, sondern ganz klar aus Qualitätsgründen. Die alten Rassen wachsen einfach langsamer, brauchen gerade bei den Schweinen doppelt so lange wie moderne Hybriden (13 bis 15 Monate bis zur Schlachtreife). Dadurch hat das Fleisch einfach eine bessere Konsistenz und Geschmack als die 6 Monate jungen Hormonbomber vom Discounter. Durch die Zusammenarbeit mit einer Craftbier-Brauerei bekommt er wöchentlich bis zu 500 kg Biertreber als Futter für die Schweine. Dieser gibt den besonderen Geschmack ins Fett. Bei der Reifung und dem Zuschnitt der Teilstücke spielen seine mehr als 35 Jahre Erfahrung im Fleischerhandwerk eine große Rolle.

Die Rasse:

Schafe spielen in Deutschland eine bedeutende Rolle in der Landschaftspflege - auf Trockenrasen- und Heideflächen verhindern sie die Verbuschung, an der Küste tragen sie durch die Begrasung der Deiche zum Küstenschutz bei - gute Gründe, Schaf- und Lammfleisch aus heimsicher Produktion zu beziehen. Unser Lammfleisch stammt von friesischen Texel-Schafen, denen hier englische Suffolks beigekreuzt wurden. Beides sind sogenannte „Fleischschaf-Rassen“. Schlachtkörper und Fleisch dieser Kreuzung unterscheiden sich deshalb noch einmal deutlich von dem unserer bisher angebotenen münsterländischen Moor- oder Heidschnucken: Es ist etwas weniger „wildig“, und die Zuschnitte können üppiger ausfallen. Die Lämmer lebten 6 Monate lang auf den Deichen der Halbinsel Nordstrand, die sie dort – wie überall, wo sie zur Deichpflege gehalten werden – durch Tritt und Biss verfestigen.

Die Haltung:


Die bewegungsfreudigen und dabei nur langsam wachsenden Schafe grasen die Deiche auf Nordstrand ab. Sie machen sich also bei frischer Seeluft bei der Deichpflege nützlich.

Bitte warten…