EssbarelandschaftenEssbarelandschaften

Fleisch vom Angler Sattelschwein aus Apfelmast.

In 6 Monaten wird ein „schnellwüchsiges“ Hybridschwein heute schlachtreif. Unsere Freilandschweine werden überjährig, also älter als 1 Jahr. Früher war es durchaus üblich, ein „Hochzeitsschwein“ länger als 2 Jahre wachsen zu lassen. Das hat uns neugierig gemacht auf die dabei entstehende Fleischqualität, wobei uns klar war, daß die Festigkeit des Fleisches eines wirklich durchgewachsenen Schweins heutigen Kaugewohnheiten wohl ungebührlich erscheinen würde. Also: Reifen lassen, nicht ganz so lange wie Rindfleisch, aber immerhin auch 14 Tage.

Vier Wochen trockengereiftes
Fleisch vom Aberdeen Angus-Ochsen.

Die ursprünglich schottische Rasse dominiert immer noch den Markt für hochwertiges Rindfleisch, denn sie ist (neben dem Hereford) das Rind für die argentinische und die nordamerikanische Fleischproduktion. Beider hohes Renommee sinkt aber steil, weil die ehemals extensive Haltung sowohl in Argentinien als auch in den USA sich zu einer hochintensiven 200-Tage-Mast mit Mais und Soja in sogenannten feedlots verändert hat. Massentierhaltung unter freiem Himmel. Nicht so bei uns!

Fleisch vom Duroc-Schwein aus Kartoffelmast.

Das lange Zeit nur in der Spitzengastronomie erhältliche, Fleisch der Duroc-Schweine zeichnet sich durch einen bersonders hohen Fettanteil im Muskelfleisch aus, ist saftig und gut marmoriert. Das schmackhafte, sehr zarte Fett liegt nicht nur als Deckel auf, sondern durchzieht das gesamte Fleisch als feine Marmorierung. Diese Marmorierung bezeugt das langsame Wachstum der Tiere und sorgt dafür, dass Sie das Fleisch auch praktisch ohne Fett anbraten können.

Dry-Aged-Beef vom Hereford-Ochsen.

Hereford. Das „Ranching Cattle“. Der Westernklassiker.

Das englischstämmige Hereford-Rind wurde zum Inbegriff von „US-Beef“, weil es im 19. Jahrhundert in der Viehwirtschaft texanischer Ranches und damit auch bei den berühmten „cattle trails“ von Texas nach Kansas die Hauptrolle spielte. Unsere Hereford-Ochsen stammen aus Schleswig-Holstein, genauer: von den üppigen Weiden nahe der dänischen Grenze.

Eine echte Sauerrahm-Butter aus Heumilch.

Eine echte Sauerrahmbutter aus Rohrahm. Sie wird im Vorarlberg in Österreich in einer Sennerei hergestellt und der Rohstoff für dieses fantastische Produkt, die Heumilch, stammt von benachbarten Höfen, deren Tiere sich im Sommer von Gras und Alpenkräutern und im Winter von Heu und ein wenig (regionalem) Getreide ernähren.

Echtes Wildtruthuhn aus dem Freiland in Thüringen. (Allerdings als Advents- und nicht als Weihnachtsbraten).

Die bei Gera gezüchteten und aufgewachsenen Wildtruthühner leben ab der 8. Lebenswoche vollständig im Freiland: Tagsüber suchen sie auf großzügigen Wiesen und Weiden ihr Futter, abends ziehen sie sich zum Schlafen auf Bäume im Wald zurück. Viel Bewegung und natürliche Futtersuche zeichnen sich bei den sechs- bis neun Monate alten schlachtreifen Tieren auch im schmackhaften, leicht dunklen und gut verteilten Fleisch aus.

Fisch aus Fischfang. Nicht aus dem Becken.

Die Meere mögen durch die schwimmenden Fischfabriken überfischt sein, unsere Binnenseen und Flüsse sind es sicher nicht. Trotzdem erscheinen Süßwasserfische kaum mehr am Markt, oder wenn doch, dann als Forellen, Karpfen, afrikanische Buntbarsche, Pangasius, Dorade, denen gemein ist, dass sie sich in Teichen und Aquakulturbecken mästen lassen. Sie bevölkern den Handel und die Speisekarten, während Flußbarsche, Schleie, Plötze, Störe und Welse allenfalls kriegt, wer einen Angler kennt. Den Berufsfischern an Deutschlands Seen und Flüssen geht es schlecht. Es werden immer weniger.

Fleisch vom Roten Mangalitza-Wollschwein.

Das kulinarisch prominente Mangalitza-Schwein ist eine Speckschweinerasse und stammt aus dem österreichisch-ungarischen Raum. Es eignet sich, auch aufgrund seines ungewöhnlichen, wolligen Haarkleids, für freie, extensive Weidehaltung. Die Tiere sind klimaverträglich über das ganze Jahr, robust und gut wüchsig. Das Mangalitza hat eine überragende Fettqualität, die auch den Geschmack der magereren Teile prägt. Das etwas dunklere Mangalitzafleisch ist, aufgrund der großzügigen Marmorierung, zart, feinfaserig, sehr saftig, und somit ein ganz besonderer Genuss.

Dry-Aged-Beef vom Deutschen Shorthorn-Ochsen.

Das 'Deutsch-Shorthorn' ist eine traditionelle holsteinische Rasse. Es sind Ochsen – also kastrierte Bullen, die unter geringerem Hormonaufruhr viel langsamer wachsen als ihre fortpflanzungsbegierigen Brüder. Diese hier hatten nicht weniger als zweieinhalb Jahre Zeit dazu, und die haben sie fast ganzjährig auf Weiden in der Eiderstedter Marsch zugebracht. Das Ergebnis wurde von unseren bisherigen Kunden begeistert aufgenommen: feinstes Ochsenfleisch, sowohl zum Braten als auch Schmoren.

Grill- und Kaminanzünder

Die besten Grill- und (Kamin-)anzünder finden sich bei unserem Partnerunternehmen Naturbauhaus Hetfeld. Es handelt sich um gewickelte Holzanzünder, die zweiseitig angezündet werden und ihr Anfachfeuer dann tatsächlich 15 Minuten halten. Damit bringen sie jede Lage von Holzkohle geruchsfrei in schnelle Glut.

Spezialitäten aus Westfalen und Holstein.

Hier kommen einige Produkte, die unsere westfälische-holsteinische Doppelheimat zum Ausdruck bringen. Unser Fleisch stammt bekanntlich von Gut Manhagen und anderen Höfen in der holsteinischen Marsch und von der holsteinischen Geest. Ansässig sind wir aber auch in einem anderen Teil des nordwestdeutschen Flachlands - im westfälischen Münsterland. Und von dort kommen einige unbekannte kulinarische Glanzlichter, die unser Fleisch- und Schinkensortiment aufs trefflichste ergänzen.

Bücher

An dieser Stelle möchten wir Ihnen, begleitend zu unserem Lebensmittel-Sortiment, passende Bücher vorstellen. Ob das Grundlagenwerk zur Landwirtschaft (an dem wir uns auf Gut Manhagen stark orientieren) oder Klassikern für die Küche: alle Titel sind aufgrund ihres besonderen inhaltlichen aber auch praktischen Werts ausgewählt und lohnen die Lektüre in jedem Fall. Selbst wenn Sie kein Landwirt oder Koch sind.

Dauerwald-Produkte. Aus unserem Forstbetrieb

Unsere Dauerwald Forstgesellschaft bewirtschaftet eigene Waldflächen in Westfalen und Holstein - minimalinvasiv sozusagen, denn nach dem Dauerwald-Prinzip muß der Wald in seinem starken Wachstumswillen nur minimal gefördert und gelenkt werden. Wenig Aufwand, hohe Wertschöpfung, die im produktentwicklerischen und vertrieblichen Zusammenspiel mit unseren verbundenen Unternehmen noch einmal gesteigert wird.

 

Mehr über uns.

So funktionierts.

Das Rindfleisch reift mindestens vier Wochen am Knochen bei einer fest definierten Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Kühlhaus. Das Wasser diffundiert dabei sehr langsam, was zu einer Aufkonzentration des Fleischaromas in der Muskulatur führt. Ebenfalls wichtig sind die enzymatischen Prozesse, die im Fleisch und im Fett ablaufen. Sie bauen zusätzliches Aroma auf. Erfahren Sie mehr...

Ferien auf Gut Manhagen.

Wir laden Sie hiermit ein, Urlaub an einem der schönsten Orte Holsteins zu machen: Ruhe finden, schwimmen, paddeln, angeln, radfahren, wandern, Sauna am See. Ausflüge zur Ost- und zur Nordsee. Erfahren Sie mehr...

 

E-Mail Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie rechtzeitig über unsere Versandaktionen und neue Sortimentsbereiche. Und das in der Regel nur zwei mal im Monat. Versprochen. Da unser Fleisch nur in geringer Menge und zeitlich begrenzt verfügbar ist, haben Sie als Newsletter-Abonnent die besten Chancen neue Produkte kennenzulernen und sich Ihren „Lieblingszuschnitt“ zu sichern!

Wenn Sie diese Informationen lieber per Briefpost bekommen möchten, ist auch das kein Problem. Sprechen Sie Sie uns darauf an.




[Anzeigen]

Bitte warten…

Weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen
Weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen