EssbarelandschaftenEssbarelandschaften

Vier Wochen trockengereiftes Fleisch
von der Hereford-Färse.

Neben dem Ochsen und dem alten Bullen gibt es weitere Alternative dazu: die gut genährte Färse, also das weibliche Rind vor der ersten Kalbung. Weibliche Rinder werden wegen ihrer natürlichen Produktivität in der Regel nicht geschlachtet. Wenn doch, etwa weil sie unfruchtbar sind, liefern sie ein hervorragendes Fleisch, das im Vergleich zu unserem Ochsenfleisch zwar nicht so stark im Geschmack, dafür aber zarter und etwas magerer ist und auch mit kürzeren Garzeiten auskommt.

Wie immer: Auch diese Färsen weideten 20 Monate auf Wiesen nahe Flensburg. Das Fleisch wird genauso wie bei unseren Ochsen vier Wochen am Knochen gereift.

Fleisch vom Duroc-Schwein.

Zum ersten Mal bei uns im Angebot: Das Duroc-Schwein. Das robuste Duroc-Schwein stammt ursprünglich aus den USA. Aufgrund ihrer langen, rostbraunen dicken Borsten und ihrer generellen Widerstandsfähigkeit sind die Tiere gut geeignet für eine Weidehaltung, ihr fettreiches Fleisch ist feinmarmoriert und ideal zum Braten.

Vier Wochen trockengereiftes Fleisch
vom Charolais-Ochsen.

Das aus dem burgundischen Charolles stammende Charolais-Rind wurde ursprünglich als Arbeitstier gezüchtet, woraus sein robuster, ausgeglichener Charakter und seine stark bemuskelte Statur resultiert. Die gutmütigen, aber durchaus sportlichen Tiere eignen sich hervorragend für die Weide, wo sie bis zu drei Jahren verbringen. Das nur von zarten Fettäderchen durchzogene, aromatische Fleisch ist für diese feine Marmorierung bekannt und beliebt. Unsere 2,5-jährigen Ochsen wachsen im holsteinischen Sprakebüll auf den meernahen Weiden auf.

Fleisch vom Bunten Bentheimer Schwein.

Unsere Bunten Bentheimer gehören noch zu einer Familie von Landschweinen, die ab den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts durch schnellwachsende, rippenreichere und magere Neuzüchtungen verdrängt wurden. Inzwischen sind 95% aller in Deutschland gemästeten Schweine »hybridisiert«, also labormäßig designt und gezüchtet auf Magerkeit und Schnellwüchsigkeit, damit sie innerhalb von 4-6 Monaten auf ihr Schlachtgewicht von 100 kg gebracht werden können. Sowohl bei der Rasse als auch beim Produktionszyklus gibt es kaum Unterschiede zwischen konventioneller Mast und Bio-Aufzucht.

Vier Wochen trockengereiftes Fleisch
vom Shorthorn-Ochsen.

Das 'Deutsch-Shorthorn' ist eine traditionelle holsteinische Rasse. Es sind Ochsen – also kastrierte Bullen, die unter geringerem Hormonaufruhr viel langsamer wachsen als ihre fortpflanzungsbegierigen Brüder. Diese hier hatten nicht weniger als zweieinhalb Jahre Zeit dazu, und die haben sie fast ganzjährig auf Weiden in der Eiderstedter Marsch zugebracht. Das Ergebnis wurde von unseren bisherigen Kunden begeistert aufgenommen: feinstes Ochsenfleisch, sowohl zum Braten als auch Schmoren.

Fleisch vom Roten Mangalitza-Wollschwein

Das kulinarisch prominente Mangalitza-Schwein ist eine Speckschweinerasse und stammt aus dem österreichisch-ungarischen Raum. Es eignet sich, auch aufgrund seines ungewöhnlichen, wolligen Haarkleids, für freie, extensive Weidehaltung. Die Tiere sind klimaverträglich über das ganze Jahr, robust und gut wüchsig. Das Mangalitza hat eine überragende Fettqualität, die auch den Geschmack der magereren Teile prägt. Das etwas dunklere Mangalitzafleisch ist, aufgrund der großzügigen Marmorierung, zart, feinfaserig, sehr saftig, und somit ein ganz besonderer Genuss.

Fleisch vom Jersey-Milchkalb.

Es ist ein vielbeschwiegenes Problem der Milchwirtschaft: Wohin mit den Bullenkälbern, die als Nachzucht für die eigene Milchkuhherde naturgemäß nicht in Betracht kommen. Normalerweise gehen sie sehr schnell zu spezialisierten Bullenmästern, wo sie ca. 20 Monate meist auf Spaltenböden mit Maissilage auf ihr Schlachtgewicht gemästet werden. Wir versuchen das Dilemma auf mildere Weise zu lösen und bieten Ihnen als Ergebnis ein unvergleichliches Fleisch an, dass Sie in dieser Form nur bei uns bekommen.

Speck - ein Genuß zum Wiederentdecken.
Von alten Schweinerassen in Weidehaltung.

In Italien hat der hierzulande eher suspekte Speck sich Ruf und Rang erhalten: als Lardo (fetter Rückenspeck) und als Pancetta (durchwachsener Bauchspeck). Hinsichtlich der Rohqualität unseres Specks von ausgewachsenen, mindestens 12 Monate alten Bentheimer, Angler, Turopolje und Wollschweinen fürchten wir keinerlei Konkurrenz. Zur Reifung freilich entbehren wir in Holstein ein wenig der Lüfte des Aostatals oder der Toscana. Unser Speck ist also nicht luftgetrocknet, sondern leicht angeräuchert, was sich geschmacklich aber nicht in den Vordergrund drängt.

Schinken, Wurst und Konserven
von Gut Manhagen.

Für unsere Wurstwaren und Konserven gilt: Ins Glas kommt nur unser Schweine- oder Rindfleisch, Gewürze und Kräuter. Unsere Rohwürste reifen mindestens drei, unsere Schinken mindestens sieben Monate. Mild geräuchert wird nach Holsteiner Tradition über Buchenholz in einer Räucherkate.

Bücher

An dieser Stelle möchten wir Ihnen, begleitend zu unserem Lebensmittel-Sortiment, passende Bücher vorstellen. Ob das Grundlagenwerk zur Landwirtschaft (an dem wir uns auf Gut Manhagen stark orientieren) oder Klassikern für die Küche: alle Titel sind aufgrund ihres besonderen inhaltlichen aber auch praktischen Werts ausgewählt und lohnen die Lektüre in jedem Fall. Selbst wenn Sie kein Landwirt oder Koch sind.

Dauerwald-Produkte. Aus unserem Forstbetrieb

Unsere Dauerwald Forstgesellschaft bewirtschaftet eigene Waldflächen in Westfalen und Holstein - minimalinvasiv sozusagen, denn nach dem Dauerwald-Prinzip muß der Wald in seinem starken Wachstumswillen nur minimal gefördert und gelenkt werden. Wenig Aufwand, hohe Wertschöpfung, die im produktentwicklerischen und vertrieblichen Zusammenspiel mit unseren verbundenen Unternehmen noch einmal gesteigert wird.

 

Mehr über uns.

Unsere Fleischerei.

Unser Rindfleisch reift mindestens vier Wochen am Knochen bei einer fest definierten Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Kühlhaus. Das Wasser diffundiert dabei sehr langsam, was zu einer Aufkonzentration des Fleischaromas in der Muskulatur führt. Ebenfalls wichtig sind die enzymatischen Prozesse, die im Fleisch und im Fett ablaufen. Sie bauen zusätzliches Aroma auf. Erfahren Sie mehr...

Ferien auf Gut Manhagen.

Wir laden Sie hiermit ein, Urlaub an einem der schönsten Orte Holsteins zu machen: Ruhe finden, schwimmen, paddeln, angeln, radfahren, wandern, Sauna am See. Ausflüge zur Ost- und zur Nordsee. Erfahren Sie mehr...

 

Unsere Broschüren, als PDF zum Herunterladen.

Hier finden Sie unsere aktuellen Broschüren über: Unser Speck-Angebot, unser Apfelsaft-Angebot (mit leckeren Rezeptvorschlägen), und unser Fleischangebot als PDF.

Erfahren Sie mehr...

E-Mail Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie rechtzeitig über unsere Versandaktionen und neue Sortimentsbereiche. Und das in der Regel nur zwei mal im Monat. Versprochen. Da unser Fleisch nur in geringer Menge und zeitlich begrenzt verfügbar ist, haben Sie als Newsletter-Abonnent die besten Chancen neue Produkte kennenzulernen und sich Ihren „Lieblingszuschnitt“ zu sichern!

Wenn Sie diese Informationen lieber per Briefpost bekommen möchten, ist auch das kein Problem. Sprechen Sie Sie uns darauf an.
 





 

Bitte warten…