Essbarelandschaften Essbarelandschaften

Fruchtaufstriche: Nicht nur süß, sondern fruchtig.
Uns kommt es auf die Eigenaromen der verarbeiteten Früchte an: sie sollen im Geschmack präsent sein und nicht der Zucker, der ja nur als Konservierungsmittel dient. Das ist schwierig, denn die heutigen Standardsorten im Erwerbsobstbau sind schon in der Zucht auf „Zuckersüße“ hin getrimmt und lassen deshalb die speziellen Fruchtaromen schon im Ausgangsprodukt zu kurz kommen. Daher auch hier unsere besondere Vorliebe für alte Fruchtsorten und Wildfrüchte. Zur Frage des Zuckers: Der Gesamtzuckergehalt eines Fruchtaufstriches addiert sich aus der Fruktose der Früchte und der als Konservierungsmittel zugesetzten Glucose (meist in Form raffinierten Industriezuckers mit Geliermitteln).


Alpe Pragas


Burgenländische Kirschensorten

15 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

15 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Bitte warten…