Maratelli Risottoreis

Die älteste der italienischen Risotto Reissorten aus dem frühen 20. Jahrhundert; sie wurde in den 70er Jahren von den ertragsstärkeren Sorten Arborio, Carnaroli und Vialone Nano verdrängt. Wir halten sie für die geschmacksstärkste und cremigste.

In Deutschland exklusiv bei Essbare Landschaften erhältlich.
Erfahren Sie hier alles über die Geschichte des Maratelli Reises.

Haltbar bis zum 30. Juni 2020.
Artikelnummer: 923021

nicht mehr lieferbar

11,78 €
/ 1 kg-Packung
Grundpreis: 11,78 € / kg
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
  • Kaufen Sie 3 zum Preis von je 10,60 €
  • Kaufen Sie 6 zum Preis von je 8,83 €
  • Kaufen Sie 12 zum Preis von je 7,07 €
Versandoptionen
 

Standard-Versand 5,00 €

 

Express-Versand ab 12,00 €

Produkt-Ursprung
 

Italien

Artikelbeschreibung

Details

Maratelli Risottoreis - der kann mehr als nur Risotto!

Von seinen asiatischen Langkorn-Verwandten (Basmati und Punjab) unterscheidet sich der italienische Rundkorn-Reis durch die Bereitschaft, sich mit allem, was ihm beigesellt wird, in Konsistenz und Geschmack innig zu verbinden. Er nimmt Saucen, gebratene Gemüse und Edelfette (Öle, Butter, Sahne) geschmacklich in seine cremige Geschmeidigkeit auf. Die asiatischen Reisvarianten verhalten sich da eher spröde und abweisend. Diese „Geselligkeit“ macht ihn zu einem vielfältig verwendbaren Stoff. Mit einem Schlag Butter und etwas geriebenem Parmesan wird er zu einem minimalistischen Hochgenuß als Hauptgericht, mit einem Schuß Wein gegart zum idealen Begleiter von Geflügelfleisch, und selbst als Zutat zu einem süßen Dessert mit etwas Sahne übertrifft er den dafür vorgesehen Spezialisten „Kleb- oder Milchreis“ bei weitem. Also: „Risottoreis“ ist nur ein Spitzname, der ihm aus hauptsächlicher Verwendung in seiner Piemonteser Heimat zuwuchs. Er kann weit mehr.

Erzeuger

Herkunft

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:

Riso Maratelli 1914 S.r.l.s.
Via Madonna Nera 17
13032 Asigliano Vercellese (VC)
Italien

Weitere Informationen

Verwendung

DER RISOTTOREIS MARATELLI.

Maratelli-Reis ist eine Sorte, die im frühen 20. Jahrhundert im Piemont auftauchte, eine spontane Kreuzung, von Mario Maratelli auf einem seiner Reisfelder in Asigliano Vercellese im Nordwesten Italiens entdeckt und anschließend kultiviert und stabilisiert. Es handelt sich um eine früh reifende Sorte, die zur Gruppe der "halbfeinen" (semifino) Reissorten gehört. In den 1960er und 70er Jahren hatte sie sich wegen ihres Geschmacks die piemontesische Reisküche erobert und brachte es am Ende der 60er Jahre auf 13.000 Hektar Anbaufläche. Dann setzte der zeittypische Niedergang zugunsten ertragsstärkerer Sorten (Carnaroli, Arborio, Vialone Nano) ein. Anfang der 80er Jahre war der Maratelli Reis vollständig verdrängt. Dank der harten Arbeit eines lokalen Reisbauers, der 1992 mit dem biologischen Anbau begann, wird der Maratelli-Reisanbau wieder aufgenommen. Anfang 2013 wurde sie in das Nationale Register der Schutzsorten eingetragen, und ein zweiter Züchter hat mit dem Anbau begonnen. Andere haben Interesse daran bekundet, in den nächsten Jahren mit der Kultivierung zu beginnen.

Zutaten

Zutaten

Getreidekörner 100%

Bitte warten…