Kalbfleisch vom Altdeutschen Schwarzbunten Niederungsrind.

Lieferung am Freitag, den 25. September 2020.

Der ProduzentReiner Huß

Die RasseAltdeutsches Schwarzbuntes Niederungsrind

Die FütterungMilch von der Mutterkuh, Wasser und Gras, im Winter Heu-Zufütterung.

Die HaltungWeidehaltung, lediglich in den Wintermonaten wird die Offenstallhaltung praktiziert.

Die HerkunftBiolandhof in Lenfoerden bei Neumünster.


Zum Kurzbraten...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

Artikel 1 bis 15 von 34 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Zum Schmoren und Kochen...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

Artikel 1 bis 15 von 34 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Sonstiges...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

Artikel 1 bis 15 von 34 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Innereien...

Bitte beachten Sie: Sollten Sie aus mehreren Schlachtaktionen bestellen, fallen die Versandkosten für jede Aktion an. Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an uns unter 02591 2590 230.

  • Herz

    ca. 700 g
    10,50 €

    momentan ausverkauft

  • Kalbsbries

    ca. 150 g
    6,00 €

    momentan ausverkauft

  • Leber

    ca. 500 g
    12,50 €

    momentan ausverkauft

  • Niere

    ca. 200 g
    3,00 €

    momentan ausverkauft

  • Zunge

    ca. 300 g
    4,50 €

    momentan ausverkauft

Artikel 1 bis 15 von 34 gesamt

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Der Produzent:

Reiner Huß züchtet bei seiner Heimatstadt Neumünster Hereford-Rinder, Rote Woll-, Duroc- und Linderöd Schweine. Seit gut 6 Jahren arbeitet er mit 5 Bauern aus Schleswig Holstein in der Vermarktung alter Tierrassen zusammen, die allesamt als Überzeugungstäter extensive Landwirtschaft betreiben. Historische Tierrassen zu züchten und zu verarbeiten geschieht nicht aus Landwirtschaftsromantik, sondern ganz klar aus Qualitätsgründen. Die alten Rassen wachsen einfach langsamer, brauchen gerade bei den Schweinen doppelt so lange wie moderne Hybriden (13 bis 15 Monate bis zur Schlachtreife). Dadurch hat das Fleisch einfach eine bessere Konsistenz und Geschmack als die 6 Monate jungen Hormonbomber vom Discounter. Durch die Zusammenarbeit mit einer Craftbier-Brauerei bekommt er wöchentlich bis zu 500 kg Biertreber als Futter für die Schweine. Dieser gibt den besonderen Geschmack ins Fett. Bei der Reifung und dem Zuschnitt der Teilstücke spielen seine mehr als 35 Jahre Erfahrung im Fleischerhandwerk eine große Rolle.

Die Haltung

Die Tiere stammen von einem schleswig-holsteinischen Bioland-Betrieb bei Neumünster. Die Tiere leben in reiner Weidehaltung im Herdenverband mit Mutterkuhhaltung. Die nicht von den Kälbern benötigte Milch wird übrigens über die traditionell arbeitende Horster Meierei vermarktet.

Die Rasse:

Das Altdeutsche Schwarzbunte Niederungsrind entstand in den Niederungsgebieten der Niederlande, Norddeutschlands und Dänemarks und wird seit ca. 1830 gezüchtet (1868 erstes Herdbuch) und ist auch heute noch hauptsächlich im Norden und Nordosten Deutschlands zu finden. Die Rasse ist langlebig, fruchtbar und wenig krankheitsanfällig. Sie zeichnet sich durch eine klassische Doppelnutzungsgenetik aus und liefert sowohl Milch als auch Fleisch. Vom Altdeutschen Schwarzbunten Niederungsrind gibt es deutschlandweit derzeit nur noch 4.500 Exemplare. Aus dem Altdeutschen Schwarzbunten Niederungsrind ist durch Züchtung das weit verbreitete Schwarzbunte Rind mit seiner fast doppelt so hohen Milchleistung hervorgegangen – einer der Gründe, warum der Bestand der Altdeutschen Schwarzbunten Niederungsrinder von der Tendenz her weiter rückläufig ist.

Das Futter:

Gras direkt von der Weide plus Zufütterung von Heu im Winter. Die Kälber nähren sich von Milch und Gras.

Bestellung & Lieferung.

Ihre Bestellung wird zum folgendem Termin geliefert:

Freitag, den 25. September 2020

Ihre Bestellung wird per DPD Express bis 18 Uhr im Kühlpaket zugestellt. Eine Lieferung bis 12 Uhr ist gegen einen Aufpreis von 4,00 € möglich.


Für eine Beratung können Sie uns unter der Telefonnummer 02591 2590 230 von montags bis donnerstags, von 8 Uhr - 17 Uhr, und freitags von 8 Uhr - 15 Uhr erreichen.
Oder schreiben Sie uns eine E-Mail: info@essbare-landschaften.de

Alle Zuschnitte werden nach der Reifung einzeln vakuumiert und NICHT tiefgefroren, so daß die Qualität des Fleisches bestmöglich erhalten bleibt.

Bitte warten…